"Creative Connection" - Kreativität miteinbinden und nutzen

Mit Hilfe der Kunsttherapie (nach Dr. Natalie Rogers)

Durch die Kombination von unterschiedlichen Methoden zeigen sich überraschende Erkenntnisse. Wir gehen über das Sprechen hinaus und entdecken plötzlich neue Wege: „Discover the transformative power of moving beyond words", dem Leitmotiv von Dr. Natalie Rogers Ph. D.

 

In Anlehnung an die „Creative Connection“ der amerikanischen Wissenschaftlerin integrieren wir, wenn passend, künstlerische Ausdrucksformen  – „expressive arts“ – in das Coaching.

 

 

Je nach Anliegen und Persönlichkeit nutzen wir kreative Ausdrucksformen für den Coachingprozess, um an die oft verschüttete Kreativität, Fantasie und Intuition des Klienten zu kommen. In unserer heutigen kopflastigen Welt kommen diese Fähigkeiten oft zu kurz. Aber jeder hat sie. Jede und jeder verfügt über innere Bilder und Vorstellungen. Indem wir gemeinsam auf diese, jedem Menschen zueigene, innere Quelle zurückgreifen, lassen sich neue Lösungsansätze finden, die das Spektrum der Möglichkeiten deutlich erweitern. Neue Ideen und Wege tun sich plötzlich auf.

Mit Hilfe der Neurobiologie (nach Gerald Hüther)

Für Gerald Hüther geht das „Zeitalter der nackten Vernunft“ zu Ende, ohne dass es uns glücklich gemacht hätte.

 

Er als Neurobiologe empfiehlt, „die Kraft unserer Gefühle wieder erkennen, schätzen und nutzen zu lernen und die verloren gegangene Einheit von Denken, Fühlen und Handeln, von Rationalität und Emotionalität, von Geist, Seele und Körper wiederzufinden.“ Er plädiert für einen gesellschaftlichen Wandel von der Ressourcennutzung zur Potenzialentfaltung. Das ist genau in unserem Sinne. In Ihrem auch?